Das Knistern beim Laufen durch das Laub, die mich umgebenen warmen Farben der Blätter und die frische Luft. All das macht für mich einen entspannten Herbstspaziergang im Wald aus. Die Kamera darf natürlich nicht fehlen, bieten sich doch viele lohnenswerte Motive an. Eines meiner Lieblingsziele für ein wenig Bewegung in der Natur ist im Herbst der Sachsenwald, welcher sich östlich von Hamburg befindet. 

Für mich gibt es fast nichts schöneres, als eine morgendliche Fototour in der Natur. Wenn nach einer Nacht langsam das Leben erwacht und die ersten Sonnenstrahlen einen farbenfrohen Himmel gekonnt in Szene setzen, merkt man mal wieder was es bedeutet mit den kleinen Dingen im Leben glücklich zu sein. Im späteren Verlauf hat sich dann sogar noch ein Regenbogen entwickelt.

Früh raus aus den Federn hieß es heute für eine morgendliche Wanderung zur Heideblüte. Auf der Fahrt versprach ein leichter Nebel einen interessanten Sonnenaufgang im Totengrund. Nach einer einstündigen Wanderung in der Morgendämmerung stellte sich beim Blick ins Tal leider etwas Ernüchterung ein  - kein Nebel. Am Himmel waren etwas wenig Wolken für meinen Geschmack, aber die Stimmung war trotzdem schön. Schon beeindruckend, was Gletscher so formen können.

Wanderdüne in Hamburg. Die Boberger Düne ist ein Naturschutzgebiet, welches im Bezirk Bergedorf liegt. In den Morgenstunden kann man hier wunderbar entspannen.

Ein wunderbarer Morgen an der Elbe. Ich habe zur Apfelblüte dem Alten Land mal einen Besuch abgestattet. Die Bilder vom Sonnenaufgang sind noch auf Hamburger Gebiet entstanden. Zu Fuß ging es dann auf dem Deich nach Niedersachsen, wo man die vielen Obsthöfe im Alten Land bestaunen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.