Der Fotowalk führte uns diesmal in die schon oft besuchte HafenCity. Dieser Stadtteil zeigt sich bei jedem Besuch mit einem anderen Gesicht. Hier wird ein Projekt fertig, dort startet ein neues.

Am Montag war wieder unser wöchentlicher Fotowalk. Treffpunkt waren diesmal die Alsterarkaden, welche im Moment leider durch ein Gerüst geschmückt sind. Die Aufgabe lautete dem Motiv durch einen Durchblick eine gewisse Tiefe zu vermitteln.

Früh raus aus den Federn hieß es heute für eine morgendliche Wanderung zur Heideblüte. Auf der Fahrt versprach ein leichter Nebel einen interessanten Sonnenaufgang im Totengrund. Nach einer einstündigen Wanderung in der Morgendämmerung stellte sich beim Blick ins Tal leider etwas Ernüchterung ein  - kein Nebel. Am Himmel waren etwas wenig Wolken für meinen Geschmack, aber die Stimmung war trotzdem schön. Schon beeindruckend, was Gletscher so formen können.

Neben den üblichen Ausflugszielen und Fotospots hat die Hansestadt weitere, teils sehr versteckte Ecken zu bieten. Warum sollte man sich also nicht mal abseits des „Mainstreams“ bewegen und andere Stadtteile der Nordmetropole erkunden.

So ganz alleine wäre das aber sicherlich nicht so interessant wie in einer Gruppe. Also habe ich mal recherchiert, was es so für Kontaktmöglichkeiten zu anderen fotobegeisterten Menschen gibt. Facebook und Co. haben mich da nicht so richtig überzeugt. Auch über die Plattform der „fotocommunity“ hat es bislang nicht so richtig gut funktioniert gemeinsame Touren abzustimmen.

 
Bei schönstem Sommerwetter haben sich die Sportler zum Triathlon in Hamburg versammelt. Der ITU Triathlon Mixed Relay World Championship fand rund um die Binnenalster und den Rathausmarkt statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.