Erfahrungsbericht zu Saal Digital

Schon länger hatte ich geplant ein Fotobuch mit Aufnahmen aus meiner Wahlheimat Hamburg zu erstellen. So kam es mir sehr gelegen, dass die Firma Saal Digital auf ihrer Facebook-Seite die Möglichkeit gegeben hat, sich für einen Test ihrer Fotobücher zu bewerben. Nach einer kurzen Mail erhielt ich dann einen Gutschein für ein Fotobuch über 40 €. Saal Digital ist schon seit längerem mein Favorit für die Ausbelichtung meiner Bilder. Ich bestelle dort auch Kalender, die zu Weihnachten an die Familie verschenkt werden. Zum Fotobuch möchte ich nun ein paar Zeilen schreiben, die euch einen Eindruck zum Produkt geben sollen.

Zur Software (Windows-Version)

Die Software ist insgesamt sehr gelungen und intuitiv zu bedienen. Die Software macht einen aufgeräumten Eindruck und wirkt nicht überfrachtet. Es sind Vorlagen für verschiedene Ereignisse vorhanden. Man wird durch die einzelnen Schritte begleitet und erhält mit jeder Seite eine Aktualisierung des Preises. Meiner Meinung nach hat die Software alles was für die Fotobuch-Erstellung  erforderlich ist. Es gibt die Möglichkeit Clip Arts für Verzierungen zu verwenden, ich bin da aber eher ein Freund von schlichten Designs. Einzig bei den Schriften hätte ich mir etwas mehr Auswahl gewünscht.

Alternativ zur Software bietet der Anbieter auch die Möglichkeit ein PDF-Upload vorzunehmen. Diese ist für Fotobücher interessant, die in Photoshop oder anderen Layout Programmen erstellt wurden. Zu erwähnen ist hierzu, dass Saal Digital auf der Website ICC-Profile und Vorlagen zum Download bereitstellt.

Hier gibt es ein Tutorial zu der Software von Saal-Digital.

Bestellung, Produktion und Lieferung

In der Software wird man durch den Bestellvorgang geführt, so dass man hier eigentlich keine Fehler machen kann. Der Upload der Bilder geht, abhängig von der eigenen Internetverbindung recht zügig von statten. Für Personen die ihre Bilder nicht über das Web hochladen wollen besteht die Möglichkeit diese per CD zu versenden. Nach Abschluss der Bestellung geht der Auftrag sofort in die Produktion, weshalb eine Stornierung nicht mehr möglich ist. Da die Software aber eine Vorschaumöglichkeit bietet, sollte man das Fotobuch vor dem endgültigen Klick auf den Bestellknopf nochmal prüfen.

Nach dem Erhalt der Auftragsbestätigung geht das Fotobuch sofort in die Produktion und das Fotobuch wird nach ca. 2-3 Werktagen geliefert.

Auswahl und Qualität

Bei dem Hamburg Bildband habe ich mich für das Format 28x19 cm entschieden. Das Cover ist matt und wattiert, die Seiten auf Grund der Landschaftsaufnahmen und Hafenbilder glänzend. Für Portraits würde ich aber matte Seiten empfehlen, da hier die Personen natürlicher wirken und Spiegelungen vermieden werden. Die Farben, Details und Tiefen bei Landschaftsaufnahmen wirken auf den glänzenden Fotopapieren etwas brillanter und knackiger. Zum Einsatz kommt das Papier Fuji Crystal Archive Album. Es wirkt sehr Edel und die Haptik ist klasse. Die Auswahl für die einzelnen Komponenten eines Fotobuchs ist bei der Firma Saal Digital sehr gut, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Zum Thema Fingerabdrücke habe ich meine eigene Meinung. Will man diese gänzlich vermeiden, sollte man das Fotobuch nur mit Baumwollhandschuhen anfassen oder an die Wand hängen, aber hier bietet Saal Digital sicherlich schönere Alternativen;-)

Wer sich unschlüssig ist, kann bei dem Anbieter Mustersets bestellen, der Preis für diese kann über einen Gutschein bei der Bestellung wieder eingelöst werden, so dass diese dann Kostenlos werden (vorausgesetzt man entscheidet auch für ein Produkt von Saal Digital).

Nach kurzer Zeit (3 Werktage) wurde das Buch in die Packstation geliefert. Die Verpackung aus Karton, Luftpolster und Folie schützen das Buch sehr gut. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das wattierte Cover wirkt sehr edel. Die Seiten sind farbecht belichtet (ich verwende einen kalibrierten Monitor) die Details und Tiefen kommen gut rüber. Der Hersteller gibt 75 Jahre Farbechtheitsgarantie. Durch die LayFlat Bindung werden auch Panoramaaufnahmen über zwei Seiten sehr gut wiedergegeben, da keine Falz in der Mitte des Buches stört. Die Stärke der Seiten beträgt ca. 368 g/ m². Die Verarbeitung ist insgesamt einwandfrei.

Fazit

Da ich schon einige Fotobücher von Saal Digital besitze oder verschenkt habe, kann man von einer gleichbleibend hohen Qualität sprechen. Auch bei meinem Hamburg Bildband wurde ich nicht enttäuscht und bin von dem Ergebnis beeindruckt. Da auch das Preis- / Leistungsverhältnis stimmt, kann ich euch die Fotobücher wärmstens empfehlen.

fShare
0
Pin It